Blasen verhindern


Hitze und Feuchtigkeit können das Risiko von Blasen erhöhen. Blasen entstehen, wenn Ihre Füße durch die Bewegung beim Wandern plötzlich viel Wärme erzeugen. Feuchtigkeit, Staub oder Sand in den Socken können zu Blasenbildung führen. Wenn Sie weiterwandern und ständig IhrenFuß entlang des Schuhs reiben, ist es wahrscheinlich, dass Sie Blasen bekommen. Die folgenden Tipps helfen Ihnen, Blasen so gut wie möglich zu vermeiden.
+Tragen Sie immer gute Wanderschuhe.+Tragen Sie immer Ihre eigenen Schuhe.
(Gehen Sie also nicht zu lange Strecken mit Ihren neuen Schuhen). +Schmieren Sie regelmäßig Ihre Füße mit Fußpflegesalben ein. +Kleben Sie Ihre empfindlichen Stellen im Voraus mit Blasenpflastern ab oder benutzen Sie Talkumpuder.+ Waschen Sie Ihre Füße mit kaltem Wasser und ohne Seife.
(Seife macht die Füße weich und empfindlich).

Tipps, um das Wandern mit Ihrem Kind angenehmer zu gestalten

Eine Wanderung mit Kindern kann schwierig sein. Schade, denn was macht schon mehr Spaß, als ein Urlaubsgebiet während einer schönen Wanderung zu erkunden oder sich einfach an einem sonnigen Tag die Beine zu vertreten. Mit den folgenden Tipps können Sie das Wandern für sich und Ihr Kind viel einfacher und angenehmer gestalten. +Stellen Sie eine gute Ausrüstung zur Verfügung
Denken Sie zum Beispiel an hochwertige Wanderschuhe der Marken Grisport oder Lowa. +Begeistern Sie Ihr Kind
Sagen Sie zum Beispiel nicht, dass Sie wandern gehen, sondern dass Sie sich ein Rätsel ausgedacht haben oder auf einem Abenteuer sind.+Belohnen Sie Ihr Kind
Motivieren Sie Ihr Kind, indem Sie ihm nach der Wanderung ein Eis anbieten, damit es motiviert bleibt, weiterzumachen.+Sie können nicht erwarten, dass Ihr Kind bei der allerersten Wanderung eine Strecke von 10 km zurücklegen kann. Daher sollten Sie mit einer kurzen Strecke von beispielsweise 2 km beginnen.

Für Bergwanderer


Heutzutage gehen immer mehr Menschen für den Urlaub im Ausland. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Wanderungen in Gebieten wie den Pyrenäen oder anderen Berggebieten geplant werden. Bei diesen Bergwanderungen ist es wichtig, dass Sie die richtigen Schuhe tragen, da nicht jeder Schuh für jedes Terrain geeignet ist. Wenn Sie mehr Informationen über Bergschuhe in Kategorie A, B und C haben möchten, dann sehen Sie sich bitte die folgenden Spalten an.

Wanderschuhe Kategorien

Kategorie A

Wanderschuhe aus der Kategorie A sind für Wanderungen auf hügeligem Gelände geeignet. Die Schuhe sind leicht, geschmeidig und eignen sich ideal für Strandspaziergänge oder Wanderungen im Wald.

+Glatte Wanderschuhe
+Für lange Strecken geeignet
+Multifunktionsschuh
+Stützfußbett

-Nicht geeignet für nasses oder schwieriges Gelände




Kategorie B

Wanderschuhe aus der Kategorie B eignen sich für Wanderungen auf bergigem Gelände. Der Unterschied zu Wanderschuhen aus der Kategorie A ist, dass Schuhe aus der Kategorie B viel fester und steifer sind. Dies hat den Vorteil, dass die Schuhe beim Tragen eines schweren Rucksacks mehr Unterstützung bieten. Wanderschuhe der Kategorie B sind weniger geeignet für Wanderungen auf flachem Gelände.

+Geeignet für Bergwanderungen
+Hoher Tragekomfort
+Wasserdicht und warm
+Schuhe mit Belüftungssystem

-Schwere Schuhe

Kategorie C

Wanderschuhe der Kategorie C eignen sich beispielsweise für die Überquerung eines Gletschers. Die Schuhe bieten mehr als genug Unterstützung, wenn Sie mit einem schweren Backpack unterwegs sind. Wanderschuhe der Kategorie C haben eine steifere Sohle als beispielsweise Wanderschuhe der Kategorie B, sind aber dennoch flexibel.

+Stabiler Trekkingschuh
+Perfekte Kontrolle auf unebenem Untergrund
+Wasserabweisend
+Schuhe mit Belüftungssystem

-Schwere Schuhe


Checkliste

Essen und Trinken

- Wasserflasche
- Sandwich
- Obst
- Snack
- Thermoflasche

Zubehör

- Regenschirm
- Wanderstöcke
- Fotokamera
- Stift und Papier
- Isomatte zum Sitzen
- Multitool
- Taschenlampe
- Geldbeutel

Für Notfälle

- Telefon
- Kompass
- Verbandskasten
- Paracetamol
- Sonnencreme

Beliebte Produkte aus unserem Sortiment: