Arten von Jacken

Sommerjacke

Unter Sommerjacken versteht man die Modelle, die besonders gut für die warmen Sommermonate geeignet sind. Diese Jacken sind nicht wasserdicht, winddicht und haben kein extra warmes Futter. Eine Sommerjacke muss nicht unbedingt wasserabweisend sein. Sommerjacken sind wirklich nur für warme Tage mit gutem Wetter gedacht. Sommerjacken sind aus dünnen Materialien hergestellt und eignen sich ideal für Sommerwanderungen, Fahrradtouren und ähnliche Aktivitäten.




Hier finden Sie Sommerjacken für Damen oder Herren.

Regenjacke

Wie der Name schon sagt, schützt eine Regenjacke vor starkem Regen. Eine Regenjacke kann nur dann als Regenjacke bezeichnet werden, wenn sie vollständig wasserdicht ist. So bleiben Sie auch bei langen, starken Regenschauern trocken. Eine Regenjacke ist ein längeres Modell, das oft mit versiegelten oder getapten Nähten versehen ist. Eine Regenjacke hat auch passende Ärmel. Damit kein Wasser durch die Reißverschlüsse einer Regenjacke eindringen kann, sind sie wasserdicht. Manchmal gibt es auch eine zusätzliche Klappe, die den Reißverschluss schützt.


Hier finden Sie Regenjacken für Damen oder Herren.

3-in-1-Jacke

Eine 3-in-1-Jacke kommt bei fast allen Wetterbedingungen zum Einsatz. Die Jacke besteht aus einer warmen Innenjacke und einer wind- und wasserdichten Außenjacke, die einzeln oder zusammen getragen werden kann. Es sind also drei verschiedene Kombinationen möglich. Die isolierende Innenjacke ist an kalten, trockenen Tagen angenehm zu tragen, während die Außenjacke an nassen Tagen praktisch ist. Sind Sie in kalten, schlechten Wetterbedingungen unterwegs? Dann ziehen Sie beide Jacken gleichzeitig an und so haben Sie dank eines wasserdichten Systems eine vielseitige All-in-Schutzjacke.

Finden Sie hier 3-in-1 Jacken für Damen oder Herren.

Softshell-Jacke

Unter Softshell-Jacken fallen alle Jacken, die eine weniger harte oder sogar weiche äußere Schicht haben. Der Stoff einer Softshell-Jacke ist atmungsaktiv und ist sehr gut geeignet für Outdoor-Aktivitäten. Im Gegensatz zu einer Hardshell-Jacke ist eine Softshell-Jacke nicht wasserfest, sondern wasserabweisend. Dies bedeutet, dass die Jacke für einen kleinen Regenschauer ausreichend ist, jedoch wird das Wasser bei stärkerem Regen durch die Jacke dringen. Eine Softshell-Jacke ist ideal für Aktivitäten wie Radfahren und Wandern.



Finden Sie heir Softshell-Jacken für Damen oder Herren.

Hardshell-Jacke

Unter Hardshell-Jacken fallen alle Jacken mit einer etwas festeren, harten Außenschicht. Der Stoff einer Hardshell-Jacke ist nicht dehnbar, daher sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass die richtige Größe gewählt wird. Eine Hardshell-Jacke wurde entwickelt, um dem Träger einen guten Schutz zu bieten, sodass eine Hardshell-Jacke immer wasserdicht und in den meisten Fällen auch winddicht ist. Eine Hardshell-Jacke ist besonders für den Winter, Herbst und Regentage geeignet.




Finden Sie hier Hardshell-Jacken für Damen oder Herren.

Skijacke

Der Unterschied zwischen einer Winterjacke und einer Skijacke besteht darin, dass eine Skijacke mit einer Reihe nützlicher Extras ausgestattet ist, beispielsweise einer Tasche für Ihren Skipass. Außerdem sind die Skijacken an den Ärmeln und an der Taille mit Schneefang versehen, damit kein Schnee in die Jacke gelangen kann. Außerdem ist eine Skijacke oft wind- und wasserdicht und hat einen hohen Kragen. Eine Ausnahme bilden Skijacken für besseres Winterwetter. Diese sind aus dünneren Materialien gefertigt und haben nicht immer einen hohen Kragen. Viele Wintersportjacken sind mit Lüftungsöffnungen an den Achseln ausgestattet.

Finden Sie hier Skijacken für Damen oder Herren.

Gefütterte Jacke

Gefütterte Jacken sind praktisch alle Jacken, die während der Wintersaison getragen werden können. Im Prinzip sind dies normale Winterjacken. Gefütterte Jacken sind mit einer spezieller Futterschicht versehen, die die Wärme speichert. So bleiben Sie auch bei eiskalten Temperaturen warm und geschützt. Der Unterschied zwischen einer Winterjacke und einer Skijacke ist, dass eine Skijacke oft mit zusätzlichen Features wie Ventilationsreißverschlüssen versehen ist. Eine normale Winterjacke hat dies normalerweise nicht.

Finden Sie hier gefütterte Jacken für Damen oder Herren.

Anorak

Der Anorak ist ein Mantel, der ursprünglich von den einheimischen Inuit in Grönland getragen wurde. Die Bevölkerung trug diese Art von Jacke, um sich optimal vor Regen und Wind zu schützen. Ein Anorak hat keine Öffnung an der Vorderseite. Dies bedeutet, dass Sie die Jacke über Ihrem Kopf an- und ausziehen müssen. Ein Anorak ist fast immer wasser- und winddicht und hat in den meisten Fällen eine Kapuze. Ein Anorak ist daher sehr nützlich für Outdoor-Aktivitäten.


Finden Sie hier Anoraks für Damen oder Herren.

Parka

Ein Parka ist ein langer Mantel (manchmal sogar bis zum Knie), der ursprünglich dazu gedacht war, Sie vor schlechten Wetterbedingungen zu schützen. Ein Parka ist in der Regel wasserdicht oder wasserabweisend und hat zwei große Taschen mit Klappen. Ein Parka ist oft mit einer Kapuze, langen Ärmeln und einem Stehkragen ausgestattet. Der klassische Parka hat einen Verschluss mit Knöpfen, aber mittlerweile gibt es auch viele Versionen mit einem Reißverschluss.


Finden Sie hier Parkas für Damen oder Herren.

Art der Aktivität

Bei Outdoorsupply können Sie die Jacken auch nach Aktivität filtern. Um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, welche Art von Jacke wir für welche Aktivität vorschlagen, haben wir Ihnen nachfolgend einen kleinen Überblick mit den verschiedenen Aktivitäten und den passenden Jacken vorgegeben. Dies erleichtert es Ihnen, eine Jacke zu finden, die perfekt zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen passt.

Casual

Jacken der Kategorie Casual sind praktisch alle Jacken, die im täglichen Leben getragen werden können. Es handelt sich also um Jacken, die für bestimmte Sportarten, wie Tennis oder Skifahren, nicht besonders geeignet sind. Einige Skijacken sind jedoch auch als Alltagsjacke geeignet, wenn sie nicht mit speziellen Schneefängern ausgestattet sind.

Radfahren

In der Kategorie der Radjacken sind alle Jacken aufgelistet, die beim Radfahren angenehm zu tragen sind. Diese Jacken sind oft längere Modelle, um Sie vor Regen zu schützen. Radsportjacken sind aus wasserabweisenden oder wasserdichten Stoffen hergestellt.

Outdoor

Die Outdoor-Jacken aus unserer Kollektion eignen sich für Outdoor-Aktivitäten wie Klettern, Laufen und Wandern. Sie sind robuste Jacken mit hoher Atmungsaktivität. Hinweis: Diese Jacken sind nicht für Outdoor-Aktivitäten wie Tennis oder Skijacken geeignet. Hierfür gibt es separate Kategorien.

Training

Trainingsjacken sind sowohl Jacken, die speziell zum Tragen bei Sportarten wie Tennis entwickelt wurden, als auch Jacken, die für jegliche andere sportliche Aktivitäten optimal geeignet sind. Die Trainingsjacken aus unserer Kollektion sind ideal für den Einsatz bei anstrengenden Outdoor-Aktivitäten.

Wandern

Diese Kategorie umfasst alle Jacken, die sich bei langen Spaziergängen und Wanderungen angenehm tragen lassen. Dies können daher Sommerjacken, 3-in-1 Jacken und linierte Jacken sein. Eine Ausnahme bilden spezifische Trainings- und Skijacken.

Wintersport

Alle Ski- und Snowboardjacken fallen in die Kategorie Wintersport. Diese Jacken sind oft mit Taschen für einen Skipass versehen, haben Schneefänger und Belüftungslöcher. Es gibt Skijacken für kaltes Wetter und Skijacken für besseres Winterwetter.

Der Unterschied zwischen wasserabweisend und wasserdicht

Wasserabweisend

Wassersäule von 0 - 1.000 mm
Wenn eine Jacke als wasserabweisend gekennzeichnet ist, bedeutet das, dass die Jacke Sie bei milderen Regenschauern problemlos trocken hält. Bei langen, starken Regenschauern dringt das Wasser jedoch zu einem bestimmten Zeitpunkt durch die Jacke. Jacken mit einer Wassersäule von 0 - 1.000 mm werden als wasserabweisend bezeichnet. Achten Sie beim Kauf einer Jacke immer darauf, ob die Wassersäule angezeigt wird. Softshell-Jacken sind fast immer wasserabweisend.

Wasserdicht

Wassersäule von 1.000 mm
Eine wasserdichte Jacke hält Sie auch bei starken Regenschauern trocken. Wasserdicht bedeutet, dass kein Wasser durch die Jacke dringen kann. Jacken mit einer Wassersäule von 1000 mm gelten in der Regel als wasserdicht. Ob eine Jacke wasserdicht ist, hängt jedoch nicht nur vom Stoff ab. Stellen Sie außerdem sicher, dass eine wasserdichte Jacke versiegelte Nähte hat und ob ein wasserdichter Reißverschluss oder ein (mit einer Klappe verdeckter Reißverschluss vorhanden ist.

Ein Blick in unser Sortiment: